Beitrag getagt Mac App Store

Diptic – Fotos schnell & einfach zusammenfügen

Heute bin ich zufällig über Diptic gestolpert, eine nette kleine App um schnell und unkompliziert mehrere Bilder in ein großes Collagenbild zu kombinieren. Dies ist besonders praktisch für Blogger wie mich, oder Menschen die gerne kleine Collagen bei Facebook & Co. posten.

Die Bedienung von Diptic ist denkbar einfach: Zuerst wählt man eines von 57 Layouts aus, die sich im Formfaktor anpassen lassen und bis zu sechs Bilder beherbergen können. Anschließend zieht man per Drag & Drop die gewünschten Bilder in das Diptic Layout und feilt ggf. noch an einigen Details, wie z.B. abgerundeten Ecken und Rahmenfarbe. Im Anschluss braucht ihr nur noch die gewünschte Exportgröße und das Format (PNG / JPEG) wählen – Diptic übernimmt den Rest.

Die nützliche App ist neu im Mac App Store und kostet lediglich 0,79€. Wer oft solche Collagen erstellt, sollte nicht lange zögern und die Diptic kaufen. Hier macht man wirklich nichts falsch.

Diptic (AppStore Link) Diptic
Hersteller: Peak Systems
Freigabe: 4+5
Preis: 0,89 € Download

RocketDocs – der Google Docs Client für euren Mac

Ich habe nun schon mehrfach gehört, dass Google Docs tatsächlich eine gute Web App für die alltägliche Office Arbeit sein soll. Getestet habe ich es selbst zwar noch nicht, aber diese nette App namens RocketDocs klingt nach einer praktischen Erweiterung für bestehende Nutzer und jene die den Umstieg planen.

RocketDocs ist eine native Mac App aus dem App Store, die einen starken Produktivitätsanstieg verspricht. Google Docs findet so nicht nur als eigene App im Dock Platz, sondern wird um einige Features erweitert. Die aktuelle Version 1.1 bietet unter anderem Zugriff auf Google Drive, Drag & Drop Support, einen Vollbildmodus, diverse Hotkeys, automatischen Login in euren Account, sowie schnellen Zugriff auf kürzlich verwendete Dokumente. Der Entwickler verspricht für die Zukunft weitere Features, die mit kostenlosen Updates nachgereicht werden. Denkbar wäre zum Beispiel eine Unterstützung für Offline Editierung von Dokumenten. Derzeit ist noch eine konstante Internetanbindung von Nöten. RocketDocs läuft ab Mac OS X 10.6.6, kostet derzeit 4,99€ und ist 1.8MB groß.

RocketDocs - Google Drive & Docs Client (AppStore Link) RocketDocs - Google Drive & Docs Client
Hersteller: TRICKY DUCK LTD
Freigabe: 4+
Preis: 2,69 € Download

[App] DesktopShelves – Ordner werden zu virtuellen Regalen

DesktopShelves ist ein nettes Tool aus dem Mac App Store, welches mehr Ordnung auf dem Desktop verspricht. Dieser wird ja von manchen Usern gern als Ablage verwendet, jedoch nur selten aufgeräumt. Das Ergebnis: Chaos.

Die App möchte dem ein Ende setzen und ermöglicht es dem Nutzer dazu, beliebige Ordner auf eurem Mac in virtuelle Regale zu verwandeln, die auf eurem Desktop verweilen. Per Hotkey können sie zudem jederzeit in den Vordergrund gerufen werden. Die Regale gibt es standardmäßig in mehreren Farben. Weitere Designs stehen zum Download verfügbar. Besonders praktisch: Zieht ihr einen Textausschnitt auf ein Regal, so wird dieser in einer neuen Datei gespeichert und dem Regal hinzugefügt. Via Drag & Drop lassen sich gespeicherte Texte zudem wieder in andere Apps einfügen. DesktopShelves ist derzeit im Angebot und mit einem Preisschild von 2,39€ nur ein Bruchteil des Normalpreises. Wer Interesse hat sollte jetzt zuschlagen. Eine Demoversion steht auf der Herstellerseite zum Download bereit.

DesktopShelves (AppStore Link) DesktopShelves
Hersteller: Rico Gundermann
Freigabe: 4+
Preis: 13,99 € Download

FLACTunes – FLAC Dateien mit iTunes / iOS nutzen

Viele von euch, die mit der eigenen Musiksammlung gerade auf den Mac umziehen kennen das Problem sicher: iTunes verträgt keine FLAC-Dateien – zumindest nicht ohne einen kleinen Zwischenschritt.

Dies liegt daran, dass Apple für verlustfreie Musik einen eigenen Standard namens Apple Loseless hat, der jedoch nicht frei verfügbar ist, wie das weit verbreitete FLAC. Glücklicherweise sind sich jedoch beide Formate ziemlich ähnlich, sodass eine FLAC Datei mit nur wenig Rechenaufwand in eine iTunes kompatible Apple Loseless Datei umgewandelt werden kann. Das ganze geschieht natürlich verlustfrei. Die App FLACTunes aus dem Mac App Store macht genau dies und ist zudem noch kostenlos. Einfach die gewünschten Musiktitel ins App Fenster ziehen und die App kurz rechnen lassen. Tadaa, schon ist eure Musik iTunes und iOS kompatibel! FLACTunes setzt OS X 10.7 Lion voraus und ist rund 0,7 Megabyte groß.

FLACTunes FLAC Converter (AppStore Link) FLACTunes FLAC Converter
Hersteller: Matthew Grinshpun
Freigabe: 4+4.5
Preis: 3,59 € Download

Cobook – die intelligente Adressbuch Alternative für OS X

Gestern wurde Cobook, die smarte Alternative zu Apples OS X Adressbuch im Mac App Store veröffentlicht. Mit dem in Lion eingeführten Buch Design, hat sich Apple nicht nur Freunde unter den Nutzern gemacht, da einige Nutzer von den Neuerungen eher abgeschreckt als angezogen werden. Mit Cobook ist nun einen kostenlose Dritthersteller App im Store verfügbar, die bereits gut genug ist, um dauerhaft als Ersatz zu dienen.

Cobook synchronisiert sich automatisch mit eurem OS X Adressbuch, sodass auch euere via iCloud verbundenen iOS Geräte auf dem aktuellen Stand bleiben. Die App nistet sich standardmäßig in der Menubar ein und lässt sich via Hotkey schnell aurufen. Wirklich besonders macht das Adressbuch jedoch die Möglichkeit der Anbindung an Facebook, Twitter und LinkedIn. Ist diese aktiviert, nutzt Cobook die Daten aus den Online Diensten um eure lokalen Kontaktdaten zu vervollständigen, sehr praktisch! Weiterhin ist es möglich Kontakten Tags zuzuweisen, was gerade für Business User ein praktisches Feature sein sollte. Cobook setzt mindestens OS X 10.6.6 voraus und wiegt in Version 1.0 rund 1.5 Megabyte.

Cobook (AppStore Link) Cobook
Hersteller: FullContact Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Gehe zum Anfang